Print This Post

Mrz 27 2019

Bild des Monats März

Published by under Bild des Monats

Das Bild des Monats März ist eine grafische Arbeit zum Thema „Jugendstil“. Künstlerin: Michelle Patera, Klasse 10A

Kommentare deaktiviert für Bild des Monats März

Print This Post

Mrz 25 2019

Känguru-Wettbewerb 2019

Published by under Fächer,Home,Wettbewerbe

Endlich war es wieder soweit.
Am Donnerstag, den 21.3.2019 konnten unsere jungen Mathematiker ihr Können unter Beweis stellen.
Aber nicht nur gutes Rechnen war für die Fünft- und Sechstklässler angesagt.
Manch knifflige Knobelaufgabe konnte nur mit Konzentration und Köpfchen gelöst werden.
Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler unserer Schlossparkschule nahmen an dem freiwilligen Klausur-Wettbewerb teil.

Kommentare deaktiviert für Känguru-Wettbewerb 2019

Print This Post

Mrz 22 2019

Skilager 2019 – Trailer

Published by under Schulsport

Kleiner Vorgeschmack auf das, was hoffentlich noch kommen wird:

Kommentare deaktiviert für Skilager 2019 – Trailer

Print This Post

Mrz 22 2019

Geschützt: Vertretungspläne für die Woche vom 25.03. – 29.03.2019 (gerade Schulwoche)

Published by under Home

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Kommentare deaktiviert für Geschützt: Vertretungspläne für die Woche vom 25.03. – 29.03.2019 (gerade Schulwoche)

Print This Post

Mrz 21 2019

Geschichte im Karton

Published by under Fächer,Projekte

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts der Klassen 5 fertigten die Schüler Modelle zum Thema „Leben in der Steinzeit“ an. Die besten Modelle konnten zum Elternsprechtag im Foyer der Schule besichtigt werden.

Kommentare deaktiviert für Geschichte im Karton

Print This Post

Mrz 21 2019

Leben retten will gelernt sein

Published by under Projekte,Schulleitung

Die Schüler der Klasse 10 absolvierten am 20. und 21.03. einen Ersthelferkurs. Die Grundlagen der Erstversorgung und Wiederbelebung standen auf dem Programm.

Kommentare deaktiviert für Leben retten will gelernt sein

Print This Post

Mrz 21 2019

Vorlesewettbewerb 2018

Published by under Bibliothek,Fächer,Home

Alle Jahre wieder…. so wurde auch in diesem Jahr der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen traditionell Anfang Dezember in der Marksuhler Bibliothek ausgetragen. In einem klasseninternen Vorentscheid haben sich jeweils drei Schüler aus der Klasse 6a (Line Füldner, Wilhelm Horn und Laurin Heidrich) sowie drei Schüler aus der Klasse 6b (Lena Koslowski, Aimée Suck und Lilly Petereit) für die Teilnahme zum offiziellen Vorlesewettbewerb qualifiziert.

Am 7. Dezember 2018 war es dann soweit. Alle Schüler beider Klassen nahmen Platz in der Marksuhler Bibliothek und die sechs Teilnehmer mussten vor einer Jury und den Klassenkameraden aus einem selbst gewählten Buch vorlesen. Diese Aufgabe haben alle sehr gut gemeistert und es folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die höchste Punktzahl. Etwas schwieriger war dann jedoch die zweite Aufgabe im Anschluss, hier mussten alle sechs Teilnehmer nacheinander aus einem ihnen unbekannten Werk vorlesen. Alle gaben auch hier ihr Bestes und der Jury oblag die schwierige Aufgabe, den Sieger bzw. die Siegerin zu ermitteln. Schlussendlich hat Lilly Petereit mit wenigen Punkten Vorsprung vor Lena Koslowski und Aimée Suck den ersten Platz belegt.

Allen Teilnehmern noch einmal herzlichen Dank! Ebenso ein Dankeschön an Frau Jäger aus der Marksuhler Bibliothek und ihre Unterstützung bei der Austragung des Vorlesewettbewerbs sowie ein Dankeschön auch an die Raiffeisenbank Marksuhl, die den Gewinnern Büchergutscheine überreichte.

Am 22. Februar 2019 durfte Lilly Petereit unsere Schlossparkschule beim Regionalausscheid des Wartburgkreises in Bad Liebenstein vertreten. Hierfür noch einmal herzlichen Dank und weiterhin viel Freude am Lesen.

Kommentare deaktiviert für Vorlesewettbewerb 2018

Print This Post

Mrz 20 2019

Skilager 2019

Published by under Schulsport,Sport

Am 10. März war es mal wieder so weit: Unser traditionelles Skilager führte 22 Schüler und Schülerinnen der Schlossparkschule nach Südtirol ins schöne Ahrntal. Erstmals mit uns fuhren Schüler und Lehrer der Eichelbergschule aus Berka/Werra.

Wir trafen uns am Sonntag bereits um 5.45 Uhr in Marksuhl. Schnell waren die Koffer und Taschen verladen und der Reisebus der Firma Gabriel setzte sich in Bewegung. Vor uns lag eine weite und lange Reise. Prima Stimmung herrschte auch gleich im Bus, denn Schüler und auch Lehrer der beiden Schulen verstanden sich gleich sehr gut.

Da keine Staus unsere Reise behinderten kamen wir super pünktlich am Skigebiet an, wo wir die Ski in der Skiausleihe in Empfang nahmen. Und weiter ging es Richtung Hotel: Jetzt wurden schnell die Zimmer und Betten verteilt und bezogen. Am Abend das erste gemeinsame Essen überraschte alle in seiner Qualität und Menge. Und dies sollte bei allen Mahlzeiten der Skifreizeit so bleiben. Alle wurden mehr als nur satt…

Nach dem Essen folgte die Einweisung und notwendige Belehrungen, damit die gemeinsame Zeit für alle ein Erlebnis würde. Die Nachtruhe begann um 22 Uhr, denn am Morgen sollte bereits um 7.30 Uhr Frühstück sein, denn wir wollten alle pünktlich auf die Piste.

Im Skigebiet Speikboden angekommen hatten so einige Probleme mit den schweren und steifen Schuhen – doch nur an diesem ersten Morgen. Nun wurde es für die „Neuen“ bereits aufregend, denn die erste Seilbahnfahrt stand an. Doch mit gegenseitige Hilfe war auch dies kein Problem. Oben dann die Einteilung in die einzelnen Skigruppen. Zwei Snowboardgruppen und auch zwei Skigruppen, jeweils Anfänger und Fortgeschrittene Fahrer, wurden gebildet. Es konnte losgehen!!!

Die ersten Lernschritte waren wie immer schwer, vor allem das Aufstehen fiel so manchen schwer und gestaltete sich als schwierigster Teil. Doch bereits Mittag hatten fast alle den Dreh raus und erste kleine Kurven gelangen auf den Ski. Schwieriger erwies sich das Lernen der Kurven für die Snowboarder.

Endlich Mittagspause und eine Stunde Erholung für alle. Danach ging es gestärkt weiter in den Gruppen. Die Kurven wurden immer besser, das anhalten klappte auch. Glücklich und geschafft trafen sich alle um 15 Uhr, um gemeinsam mit der Gondel ins Tal zu fahren. Geschafft saßen wir im Bus und freuten uns auf Dusche und Bett. Nach dem Abendessen werteten wir den Tag in den Gruppen mit den Lehrern aus. Dank Nicke gab es für einige einen kleinen Preis.

Am nächsten Morgen spürte so mancher ein leichtes Ziehen oder Muskelkater. Doch kein Klagen half, der Berg rief und wir folgten dem ruf und standen wieder pünktlich auf den Brettern. Weiter ging es am Dienstag wie schon am Tag zuvor. Bei allen platzte nun der sprichwörtliche Knoten und plötzlich fuhren auch die Neulinge auf roten Pisten. Am Abend gab es den traditionellen Spieleabend, mit Gesellschaft- und Gruppenspielen.

Der dritte Skitag sollte etwas kürzer werden, denn nach der Ausbildung fuhren wir ins Nachbardorf Weißenbach, von dort wanderten wir zu einer uhrigen Almhütte, tranken gemeinsam etwas. Richard und Helens waren die ersten, die die Hütte erreichten – sie gewannen einen kleinen Preis. So mancher brauchte nach dem harten Aufstieg eine Pause… Doch die dann folgende Rodelpartie ließ uns den Aufstieg vergessen. Wir rasten ins Tal zum Bus zurück, der uns ins Hotel brachte, wo natürlich ein köstliches Abendmahl auf uns wartete.

Der Donnerstag war leider schon unser letzter Skitag. Alle kamen nochmals auf ihre Kosten, kleine Spielchen am Nachmittag zeigten auch, wie wir inzwischen mit den Ski zurecht kamen. Skiabgabe in der Skiausleihe klappte super, nichts fehlte oder war kaputt.

Der Abend brachte eine kleine Auswertung des Skilagers und die notwendigen Informationen zum Abreisetag. So saßen wir alle pünktlich um 6.30 Uhr zum Frühstück und bereits um 7.30 Uhr fuhren wir Richtung Heimat. Hier warteten bereits unsere Eltern. Sicher gab es dann so einiges zu berichten über diese schöne Zeit in Südtirol.

Nun hoffen wir, dass es auch im nächsten Jahr ein solches Skilager gibt. Interesse? Dann bitte rechtzeitig anmelden zum neuen Kurs….

Kommentare deaktiviert für Skilager 2019

Print This Post

Mrz 01 2019

Wichtige Termine im Monat März

Published by under Home,Schulleitung

Wichtige Termine

im Monat März

  • 04.03. – 08.03.19 Anmeldewoche zukünftige Kl. 5
  • 05.03.19 Kompetenztest  Mathematik Kl. 6
  • 06.03.19 Kompetenztest  Deutsch  Kl. 8
  • 06.03.19 Elternabend Kl. 5/6 (ab 17.30Uhr)
  • 06.03.19 Elternabend Kl. 10A / 10B (19.00 Uhr)
  • 10.03. – 15.03.19 Skilager
  • 11. 03.19 Sozialkompetenztraining Kl. 9A (3. – 6. Stunde)
  • 14.03.19 Mitmachparcour „Durchblick“ Kl. 8
  • 18.03.19 2. variabler Ferientag
  • 19.03.19 Elternsprechtag
  • 19.03.19 Elternabend Kl. 9A/9B zur Einführung in die Projektarbeit
  • 19.03.19 Elternvertretersitzung
  • 20.03.19 Sprechtag Berufsberatung
  • 21.03.19 Känguru – Wettbewerb 1./2. Stunde Kl. 5 / 6
  • 22.03.19 Potenzialanalyse Kl. 8 (Auswertung)
  • 25.03. – 27.03.19 Berufsvorbereitende Tage Kl. 9A/9B
  • 28.03.19 Schulamtsfinale Volleyball Jungen WK4 in Arnstadt

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Wichtige Termine im Monat März

Print This Post

Feb 27 2019

Volleyball-Kreisfinale der Jüngsten

Published by under Schulsport,Sport,Wettbewerbe

Die WK4 der Volleyballer und Volleyballerinnen  hatten am Dienstag, 26.02.19 ihren großen Auftritt in eigener Halle. Leider waren nicht alle gemeldeten Mannschaften zu diesen Kreisfinale angereist, so dass sich bei den Mädchen und Jungen nur jeweils drei Mannschaften der Herausforderung stellten. Alle waren sehr aufgeregt vor dem ersten Spiel. Die Jungen (Michel Hotzel, Jacob Steidler, Felix Blankenbach, Leon Gernand und Hannes Platt mussten zuerst ans Netz gegen die erste Mannschaft aus Berka/Werra. Nach anfänglicher Nervosität machten sie ihr überlegenes Spiel und gewannen souverän.

Die Mädchen (Lana Heß, Emily Schäfer, Joelle Fitzner, Gina Kachel und Meagan Pelz) spielten ihr erstes Spiel ebenfalls gegen die Mädchen aus Berka. Viele verschlagene Aufschläge sorgten zunächst dafür, dass der erste Satz leider verloren ging. Doch in den weiteren zwei Sätzen konnten sie sich knapp durchsetzen. Im Endspiel gegen die bis dahin ebenfalls siegreichen Mädels aus Geisa hatten sie jedoch keine Chance. So blieb am Ende der 2. Platz und die Freude über die gewonnene Silbermedaille.

Die Jungen machten es diesmal besser und machten auch im zweiten Spiel kurzen Prozeß. Die Jungs von Berka 2 konnten unserem Spiel nur wenig entgegensetzen und so war der Jubel groß über Platz 1 im Kreisfinale. Nun kann die Jungenmannschaft zum Schulamtsfinale nach Arnstadt reisen. Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Mannschaften!

Kommentare deaktiviert für Volleyball-Kreisfinale der Jüngsten

« Prev - Next »