Archive for the 'Schulförderverein' Category

Jun 18 2017

Letzte Schulwoche

Gemeinsam wollen wir die letzten Schultage des Schuljahres zu echten Höhepunkten in unserem Schulleben machen. Mitmachen ist also angesagt und sich aktiv einbringen in die Gestaltung.

Was ist geplant?

Montag: Unterricht nach Plan und Abgabe der Leihbücher

Dienstag: Sport- und Spieltag unter Leitung der Klasse 9. Wählt euch in Mannschaften ein für die Sportspiele Fußball, Volleyball und Unihoc. Beteiligt euch an den Rahmenwettbewerben im Wasserbombenweitwurf, Stabweitsprung, Hürdenlauf, Badminton, Tischtennis und mehr…

 

WICHTIG: BITTE denkt an genügend SONNENSCHUTZ (z.B. Sonnencreme, Kopfbedeckung etc.) und ausreichend GETRÄNKE, es soll sehr warm werden!!!

 

Mittwoch: Schwimm- und Badetag…

Donnerstag: Gemeinsamer Wandertag rund um den Schulwald. Geplant ist eine Schatzsuche in kleinen Gruppen unter Führung der Klasse 9. Und nach der Wanderung gibt es ein gemeinsames Essen – der Schulförderverein lädt ein. Lasst euch überraschen…

Kommentare deaktiviert für Letzte Schulwoche

Sep 28 2016

Apfelprojekt

Das erste Apfelprojekt der Saison startete am heutigen Mittwoch: Die Klasse 9A war am schnellsten und sicherte sich den begehrten Platz auf der Liste: Die Schüler trugen eine Menge an Äpfeln zusammen und legten gemeinsam los. Die Mädchen werkelten zunächst in der Küche: Grütze kochen, Kuchen und Waffeln backen (…denn wenn die Jungs aus der Wildnis kommen, wollen sie was auf dem Teller sehen…)

Draussen machten sich die Jungs an die Arbeit und häckselten Korb um Korb der gesammelten Äpfel. Die Presse stand nicht still und Eimer und Eimer füllte sich, so dass Timo und Robin an der Abfüllanlage kaum hinterher kamen.

Nach einem gemeinsamen Imbiss wurde zum Endspurt geblasen und so standen am Ende 42! 3-Liter-Bags köstlichen Apfelsaftes auf dem Tisch. Starke Leistung der Klasse 9A.

Nächste Woche folgen die Klassen 7A (Dienstag) und 8B (Mittwoch). Wenn auch ihr ein solches Projekt durchführen möchtet, dann fragt euren Klassenlehrer oder Herrn Fibich…

Kommentare deaktiviert für Apfelprojekt

Sep 28 2016

Backhausfest

Auch in diesem Jahr nahmen Schüler unserer Schule am traditionellen Backhausfest auf dem Lindigshof teil.

Sascha, Lotta, Jette, Jule, Henriette, Stella, Silas, Anjuli, Felix, Sophie, Kevin trugen gemeinsam mit Herrn Fibich zu einem guten Gelingen des Festes bei. Wie zuvor schon in Oberellen pressten wir Saft aus den Äpfeln eines ganzen Autoanhängers… Wir verkauften den frisch gepressten Saft frisch gezapft oder verpackt in unseren 3-Liter-Bags. Am Ende haben wir allen Saft verkauft und freuten uns über einen gelungenen Sonntag auf dem Lindigshof. Danke an alle beteiligten Schüler!

 

Kommentare deaktiviert für Backhausfest

Sep 18 2016

Harter Wochenendeinsatz…

… der Apfelgruppe bei strömenden Dauerregen in Oberellen:

Auch beim diesjährigen Schlosstreiben in Oberellen regnete es in Strömen. Doch wir hielten stand und mosteten Äpfel bis wir nicht mehr konnten. Insgesamt stellten wir 56 drei Liter Bags mit Apfelmost her, verkauften unzählige Becher Apfelsaft (bei diesem Wetter war der heiße Saft der Renner…) und hatten ganz viel Spaß zusammen. Danke an die tolle Truppe!!!

 

Für den nächsten Einsatz am Sonntag (25.09.) zum Backhausfest am Lindigshof suchen wir noch Praktikanten! Danke auch an Herrn Johne für den Pavillon – er hat uns den Nachmittag gerettet!

 

Kommentare deaktiviert für Harter Wochenendeinsatz…

Sep 11 2016

Sommerfest – „Was machst du in deiner Freizeit?“

Bei strahlendem Sonnenschein tummelten sich am 07. September 2016 viele Gäste in unserer Schule. Die Schüler luden zum Sommerfest ein. Bereits vor den Sommerferien begannen die Vorbereitungen für diesen Höhepunkt. Die Schüler stellten sich die Frage „Was machst du in deiner Freizeit?“. Die Besucher erfuhren, wie die Kinder und Jugendlichen der Schlossparkschule Marksuhl ihre freie Zeit nach dem Schulalltag verbringen.

Ein Organisationsteam plante dieses Fest seit dem Ende des letzten Schuljahres. Besonders Herrn Johne sei an dieser Stelle für seine Hilfe gedankt.

Zu Beginn begrüßte Frau Heß alle Schüler und Gäste. Sie dankte ausdrücklich allen Mitstreitern sowie deren fleißigen Helfern und wünschte einen angenehmen Verlauf des Nachmittages. Herr Dr. Beyersdorfer richtete in Vertretung des Bürgermeisters einige Worte an die Anwesenden.

Die Spannung stieg besonders in den Klassen, zumal zwei Ehrungen vorgenommen werden sollten: Auszeichnung Wettbewerb „Schönstes Klassenzimmer“ und die frisch gewählten Schülersprecher.

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung durch den Schulchor unter Leitung des Musiklehrers Herrn Pretzsch.

Endlich konnten sich die Besucher auf dem Gelände und im Schulhaus umschauen. Verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen boten die Möglichkeit zum Einblick in Freizeitgestaltung, zu interessanten Gesprächen und Kurzweil.

Turnhalle und Sportplatz luden ein zu vielfältigen sportlichen Aktivitäten wie Fußball, Volleyball sowie Karate, Reiten und Tischtennis. Aber auch ein Schützenverein, Longboard oder Inlineskating fanden Beachtung.

Fotografie, Jugendfeuerwehr, Angeln, Taubenzucht, Aktivitäten im Forst, musikalische Beiträge im Musikraum, z.B. auf der Posaune, eine Bücherecke mit Bücherbasar waren vorbereitet worden. Unsere Schüler engagieren sich in ihrer Freizeit auch im Karnevalsverein und gaben mit ihren ausgestellten Kostümen und Informationen eine Kostprobe. Was wäre eine Schule ohne Arbeitsgemeinschaften, die Kinder dazu anregen, künstlerisch und entdeckend aktiv zu werden? Die Vielfalt dieser Bereiche zeigten die Stationen Holzwerkstatt, Schulhausgestaltung und Kreatives Gestalten sowie Töpfern.

Schüler der 9. Und 10. Klassen entschieden sich für eine Moped-Ecke, schließlich spielt dieses gute Stück gerade bei Jugendlichen heutzutage eine ganz wichtige Rolle. Es wurde gefachsimpelt und natürlich auch deutlich gemacht, dass für den Mopedschein manchmal mehrere Anläufe notwendig sind.

Unter den Gästen waren auch viele Grundschüler mit ihren Eltern – unsere zukünftigen Mitschüler?

Das Wetter zeigte sich wahrlich von seiner besten Seite, sodass Hunger und Durst im Freien oder im Vereinsraum der Turnhalle gestillt werden konnten. Der Förderverein hatte Bratwürstchen auf den Rost gelegt, während Schüler und Eltern tolle Kuchen und Torten vorbereitet hatten. Die Schüler der Gruppe Angeln hatten es geschafft, dass sogar frisch geräucherter Fisch verzehrt werden konnte. Die von der schulbezogenen Schulsozialarbeit eingerichtete alkoholfreie Cocktailbar war restlos „ausgetrunken“.

Die Stunden vergingen wie im Flug, denn Klein und Groß waren nicht nur zum Anschauen und Zuhören, sondern auch zum Mitmachen und Genießen eingeladen.

Die Schüler und Unterstützer würden sich besonders darüber freuen, wenn beim Schnuppern so manche Idee für eine sinnvolle Freizeitgestaltung in den Familien besprochen und umgesetzt wird.

Der Dank geht ausdrücklich an alle Schüler und die vielen fleißigen Helfer, die zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben.

 

 

Kommentare deaktiviert für Sommerfest – „Was machst du in deiner Freizeit?“

Aug 25 2016

Tag der offenen Tür (Sommerfest)

Herzliche Einladung!

No responses yet

Jul 17 2015

Projekt: „Verrückt, na und?!“

Bereits am 06.07.2015 konnte an der Schlossparkschule Marksuhl durch die kooperative Zusammenarbeit des Fördervereins der Schule, der BMW Group Werk Eisenach sowie der schulbezogenen Jugendsozialarbeit das vom Gesundheitsamt Wartburgkreis unterstützte Projekt „Verrückt, na und?!“ durchgeführt werden.

IMG_1316

Mit der Vorstellung der Moderatorin Frau Luther von der Projektgruppe „Verrückt, na und?!“ aus dem Wartburgkreis und der Erläuterung der gruppenspezifischen Regeln für diesen Tag begann das themenspezifische Projekt zur „Seelische Gesundheit in Schule und Ausbildung“ an der Schlossparkschule Marksuhl. Die erste Unterrichtseinheit war durch das Kennenlernen der anwesenden Akteure über einen Stuhlkreis sowie verschiedene methodische Herangehensweisen gekennzeichnet. Dazu zählten u.a. die Beschreibung der momentanen und der zukünftig erwünschten Charaktereigenschaften eines jeden Einzelnen über die „Kreuzworträtsel“-Funktion des eigenen Vornamens. Zum Abschluss der ersten Phase konnte mit dem „Spinnennetz“ eine netzwerkartige Struktur in der Klasse aufgezeigt werden, wobei jeweilige Abhängigkeiten der anwesenden Jugendlichen sowie ähnliche Charaktereigenschaften und Wünsche in der Gruppe konstatiert wurden.

In der zweiten Unterrichtseinheit standen die individuellen und gruppendynamischen Prozesse in den jeweiligen Kleingruppen sowie deren Einüben in einem kurzen Rollenspiel zur Thematik seelische Gesundheit und auslösende Faktoren einer seelischen Krankheit im Vordergrund. Dabei wurden die teilnehmenden Jugendlichen in Gruppen eingeteilt. Es war eine spezifische Aufgabe zur Bearbeitung und zur kreativen Umsetzung in die Praxis zu bearbeiten. Die Themen „Wie Körper und Seele zusammen gehören“, „Die Seele“ und „Mobbing“ wurden mit Hilfen von Sprichwörtern, einem Interview und einem kleinen Rollenspiel aufgearbeitet.

IMG_1310  IMG_1311  IMG_1313  IMG_1314

In der letzten und spannendsten Unterrichtseinheit kam die Expertin in eigener Sache zu Wort und überraschte die Jugendlichen mit der Tatsache, selbst Betroffene zu sein. Durch die Widerspiegelung ihrer eigenen Lebensgeschichte sowie der negativen als auch positiven Folgen konnten die Jugendlichen aus erster Hand erfahren, dass man trotz seelischer Erkrankung ganz normal im Leben stehen kann. Als Sensibilisierung im Umgang mit der eigenen seelischen sowie der seelischen Gesundheit anderer Menschen war die überraschend offene Art und Weise der Diskussion zwischen der Betroffenen und den Jugendlichen ein positiver Schritt zur Reflexion dieser Thematik.

IMG_1317

Am Ende sei sowohl der Moderatorin Frau Luther, als auch der Expertin großer Dank für die Offenheit und die Teilhabe an ihren spezifischen Erfahrungen gesagt. Ebenfalls ein großes Dankeschön an den Schulförderverein sowie Frau Tenzer von der BMW Group Werk Eisenach für die finanzielle Unterstützung. Eine Fortführung des Projektes wäre sehr erstrebenswert.

SchuSoz

 

 

No responses yet

Jun 01 2015

Tag der offenen Tür an der Schlossparkschule

Reges Treiben herrschte am Nachmittag des 29. April 2015 in unserer Schule. Schüler, Lehrer und fleißige Helfer hatten zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Die Gäste sollten einen Einblick in den Schulalltag an der Schlossparkschule erhalten und bekamen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Heß präsentierten Schüler fast aller Klassenstufen unter der Leitung unseres Musiklehrers Herrn Pretzsch ein musikalisch-künstlerisches Programm in der Turnhalle.

Danach konnten sich die Besucher auf dem Gelände und im Schulhaus die Ergebnisse aus dem Unterricht sowie zahlreicher Projekte, vor allem aus dem aktuellen Schuljahr, anschauen. Verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen stellten die Anwesenden vor die Qual der Wahl. Die Zeit reichte leider nicht in jedem Fall, um alle Stationen ausgiebig unter die „Lupe“ zu nehmen, wurde im Anschluss berichtet.

Erfreulich wurde aufgenommen, dass auch Schüler der zukünftigen 5. Klasse mit ihren Eltern der Einladung gefolgt waren und sich umschauten.

[rcs_slider id=“9476″]

Das Wetter zeigte sich von seiner guten Seite, sodass Hunger und Durst im Freien oder im Vereinsraum der Turnhalle gestillt werden konnten. Der Förderverein hatte Bratwürstchen auf den Rost gelegt, während Schüler der Klasse 9A tolle Kuchen und Torten vorbereitet hatten. Ein wahrer Gaumenschmaus!

Die 7. Klassen verkauften Bücher für einen guten Zweck. Es soll Spielzeug für Asylbewerberkinder in Gerstungen besorgt werden.

Die Stunden vergingen wie im Flug, denn Klein und Groß waren nicht nur zum Anschauen und Zuhören, sondern auch zum Mitmachen und Genießen eingeladen.

Der Dank geht an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Tag der offenen Tür an der Schlossparkschule

Jan 30 2015

Siegerehrung Fitnesswettkampf

Von den beteiligten Klasse mit Spannung erwartet fand heute am letzten Schultag vor den Winterferien die Siegerehrung der Sportlichsten Klasse statt.

Wie so oft im Sport gab es einen ganz knappen Ausgang. Denn der Erste hatte vor dem Zweiten 0,8 Punkte Vorsprung.

Somit nahm die Klasse 5A die Siegprämie für die Klassenkasse – gestiftet durch den Schulförderverein – entgegen. Doch der Trost für die Zweitplatzierte 6B war der Sieg von Jacob in der Einzelwertung der Jungen. Janice freute sich über ihren ersten Platz bei den Mädchen. Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Sportler…

Kommentare deaktiviert für Siegerehrung Fitnesswettkampf

Dez 15 2014

Alle Jahre wieder…

…ehrten die Regelschüler die Senioren aus Marksuhl, indem sie während ihrer Weihnachtsfeier im „Grünen Baum“ Gebasteltes, Gebranntes und seit einigen Jahren auch „Gebräutes“ zu kleinen Preisen anboten.

Weihnachten_2014_01

Aus diesem Anlass fertigten Maximilian Issleib, Darius Eisenhauer, Yannick Steinhäuser, Lotta Körner und Clara Böhm aus den siebten Klassen unter der Leitung von Schulelternsprecherin Frau Körner und Frau Fabig Weihnachtsgestecke an. Frau Tenzer vom Schulförderverein sammelte dafür wunderschönes Naturmaterial. Von den Senioren heiß begehrt, war der Baumschmuck der AG“ Töpfern“. Unser „gebräuter“ Apfelsaft wurde nicht nur an Stammkunden verkauft. Geliefert wurde er durch Yannick und seine Oma, Frau Ortmann, eine ehemalige Lehrerin unserer Schule. Auch die Senioren im Seniorenheim wurden nicht vergessen. Sie bekamen das, was nicht verkauft wurde, geschenkt.

Weihnachten_2014_02

So freuten sich Frau Wördehoff und Frau Scheuch sehr über die Überraschung. Pflegedienstleiterin Frau Lotz übernahm gern die Verteilung der anderen Geschenke.

Allen Beteiligten herzlichen Dank!

 

No responses yet

Next »